procida | Ferienwohnungen | residences |
procida home procida sitemap procida italiano procida english procida deutsch procida francais
Suche in unseren Angeboten
Kategorie
Anzahl Nächte
vom
 
 

Die Strände von Procida

spiagge e mare

Auf Procida dreht sich natürlich alles
um das Meer. Es gibt fünf Sandstrände (feiner, dunkler – vulkanischer – Sand), die Procida zum idealen Familienurlaubsort machen. Da wäre zum einen die Ortschaft Chiaiolella, mit malerischem Yachthafen und einem weitläufigen Strand mit Blick auf Ischia und das offene Meer. Der Strand der Marina Chiaiolella ist der Haupttreffpunkt für junge Leute und hat das größte Angebot an Strandbars und dazugehöriger Sonnenschirm und –liegevermietung. Auf jeden Fall sollte man hier einmal einen ausgedehnten Strandspaziergang am Abend gemacht oder den spektakulären Sonnenuntergang beim Abendessen oder “aperitivo” in einem der Restaurant-Bars genossen haben.

Dann, auf der gegenüberliegenden Seite der Insel, liegt der Strand Chiaia – schwieriger, nämlich nur über lange Treppen, zu erreichen doch mit unleugbaren Vorteilen: hier ist das Wasser flach und immer ruhig, die Bucht ist windgeschützt – der ideale Strand für Familien mit kleinen Kindern. Rahmen für die Bucht Chiaia sind das Fischerdorf Corricella und der majestätische Burgberg Terra Murata.

Klein und intim der Strand “Pozzo Vecchio” – der alte Brunnen – eine hufeisenförmige Bucht, die nicht ohne Grund Schauplatz des ‘Inselfilms’ “Il Postino” ist.

Auf allen Stränden Procidas wechseln sich freie Abschnitte mit kleinen Konzessionen ab. In den warmen Monaten werden vor allem an der Chiaiolella Feste für Große und Aktivitäten für Kinder organisiert – es versteht sich von selbst, dass das alles den Rhythmen Procidas folgt, wer also mondäne Strandbäder oder frenetische Strandparties erwartet wird wohl enttäuscht werden.

Nicht zu vernachlässigen sind die vielen versteckten Felsbuchten, oft nur über von mediterraner Vegetation überwucherten Geheimwegen zu erreichen. Man muss ein wenig suchen, um sie zu finden, doch Liebhaber des “Meer pur” werden mit absoluter Ruhe und kristallklarem Wasser belohnt werden. Der bekannteste Zugang ist der “Faro” , am Ende der Via Faro, mit Blick auf die Marina Grande und das nahe Festland, aber auch an andere Ecken rund um die Insel kann man ruhige Plätze finden.



 
traghettilines