procida | Ferienwohnungen | residences |
procida home procida sitemap procida italiano procida english procida deutsch procida francais
 
 

Architektur und ein Spaziergang

Die architektonisch schönsten Stellen der Insel sind der Haupthafen Marina Grande, der antike Ortskern der Terra Murata, das Fischerdorf Marina Corricella und der Hafen der Marina Chiaiolella. Hier sieht man die Besonderheiten der traditionellen Bauweise am besten: Bögen, Gewölbe, Außentreppen und fröhlich-warme Pastellfarben. Einen Spaziergang beginnt man an der Marina Grande, auch Sancio Cattolico genannt. Die meist zweistöckigen Hauser trotzen, eines an das andere gereiht, Wind und Wetter. Gut kann man an der Marina den “vefio” studieren, das typische weite Bogenfenster. Gegenüber der Kirche S. Maria della Pietà folgt man der Via Vittorio Emanuele.

Die erste Abzweigung zur Linken, die Via Principe Umberto, führt bis zur Terra Murata und Abtei hinauf. Ist man fast bei der Piazza dei Martiri biegt man links in eine Gasse ab, von der aus nach einigen Metern auf rechter Seite ein schmaler Durchgang, fast nur ein Loch in der Mauer, zum “Casale Vascello” führt. Die Casali sind um einen Innenhof gruppierte mehrstöckige, eng ineinander verschachtelte Häuser, die ersten Siedlungen außerhalb des Schutzbereiches der Terra Murata. Das Casale Vascello geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Steigt man nun weiter die Via Principe Umberto hinauf gelangt man zur Terra Murata, dem ummauerten ältesten Teil der Insel, in den sich die Bewohner bei Bedrohung zurückzogen.

Der wuchtige Bau des ehemaligen Gefängnisses liegt ebenso wie der herrschaftliche Palast der ehemaligen Feudalherren d'Avalos aus dem 16. Jahrhundert verlassen. Unscheinbar in einem Winkel befindet sich der Eingang zur Abtei des Erzengel Michael (Abbazia S. Michele), des Schutzpatron der Insel. Eine Besichtigung der um das Jahr 1000 von Benediktinern gegründeten Kirche und ihrer Katakomben (ebenfalls auf deutsch möglich) empfiehlt sich, auch wegen der atemberaubenden Aussicht, die sich von der Terrasse bietet.

Das Fischerdorf Marina Corricella erreicht man, wenn man von der Piazza dei Martiri die Via M. Scotti und auf linker Seite die Treppen hinabsteigt. Die suggestive Szenerie der pastellfarbenen Häuserfront ohne störende Straßen und Autos ist immer wieder beliebte Bühne für Filme Werbespots. Auf der anderen Seite der Insel (Buslinie L1 von der Marina Grande) ist die Marina Chiaiolella, durch ihre Strandnähe beliebter Ferienort für Familien, mit ihren schmalen Fischerhäuschen ein weiteres sehenswertes Ausflugsziel.  ein dd



 
traghettilines